Salesforce for Outlook OHNE Exchange Server

Vor ein paar Monaten mussten einige User leidig erfahren, dass Salesforce die Unterstützung von Outlook E-Mail Clients, die ohne Exchange Server „unterwegs“ sind (also über IMAP und POP3 die Mails senden und empfangen) durch ein Update des „Salesforce for Outlook“ Plugins eingestellt hat. Die entsprechende Mitteilung von Salesforce findet man hier. Zusätzlich wurde den betroffenen Anwendern auch keine entsprechende Alternative (kostenlos) geboten. Alle neueren Versionen benötigen somit einen Exchange Server, den aber viele kleine und auch manche mittelständische Firmen nicht einsetzen. In der Success Community hat die zuständige Produktmanagerin in der Diskussion zur der entsprechenden Idee zum Leidwesen der betroffenen User bestätigt, dass auch in absehbarer Zeit keine Lösung von Salesforce angeboten wird (-> it isn’t on our current roadmap). Des Weiteren wird laut Salesforce auch Connect for Outlook Ende 2015 eingestellt. Eine Liste der bekanntesten „bezahl“ Lösungen für die Synchronisation zwischen Outlook und Salesforce ohne Exchange Server findet man hier.

Es gibt aber (noch) einen Ausweg ohne Zusatzkosten – und zwar die Salesforce for Outlook Version 2.4.2 (oder eine frühere). Diese lief in unseren Tests sogar unter Outlook 2013 ohne nennenswerte Abstürze und man muss sich erstmal keinen Exchange Server zulegen. Hier ist noch der Link zu dem Thread in der Success Community, wo man auch mit ein bisschen Geduld einen Download Link zu der Version 2.4.2 findet. https://success.salesforce.com/ideaView?id=08730000000KfOmAAK

Mac User haben diese Problem generell nicht, denn Salesforce Labs bietet für den Mac in der Salesforce Appexchange das Produkt Maildrop zum kostenlosen Download an. Damit kann man E-Mails aus Apple Mail oder Microsoft Entourage problemlos den entsprechenden Datensätzen in Salesforce zuordnen.

Über den Author
Mario Raabe

Mario Raabe

Geschäftsführer salesAMP GmbH, Senior Berater und Projektmanager

Beitrag mitteilen